Startseite

Kosmas und Damian

Wir über uns
Kommunität
- Gemeinschaft Essen
- Gemeinschaft Köln
- Gemeinschaft Rhein-Erft

Satzung & Statut
& Infomaterial

Orte unseres Engagements:

- Krankenhilfe Damaskus

- Kosmidion Essen:
Praxis für Menschen
ohne Papiere

- Notel-Kosmidion Köln:
Krankenwohnung für
obdachlose drogen-
abhängige Männer und
Frauen

- Kosmidion Rhein-Erft
Sonntagsmenü für
Patienten

- Sonntagscafe im Notel

Funktionen und Aufgaben

Spenden/Unterstützung

Kontakt

Impressum

 

Das geistliche Profil und die praktische Ausrichtung der Kommunität lässt sich durch fünf Merkmale bestimmen:

  1. Die Verehrung der Heiligen Kosmas und Damian, indem wir tun, was sie getan haben: Nachfolge in der Heiltradition Jesu
     
  2. Leben aus den Quellen des christlichen Glaubens: Den Heiligen Schriften des ersten und zweiten Testaments.
     
  3. Die monatliche Feier unseres Kommunitätsgottesdienstes in der Tradition der Ost- und Westkirchen, da die Heiler Kosmas und Damian seit der Frühzeit der Kirche im Orient und Okzident verehrt werden.
     
  4. Miteinander essen und trinken in der Mahltradition Jesu.
     
  5. Das Engagement der Kommunität und seiner Mitglieder erfolgt in der Tradition von Kosmas und Damian sozial und monetär ‚umsonst’.

Die Kommunität ist offen für alle Christinnen und Christen, die versuchen, in ihrem Leben diese fünf Profilmerkmale zu realisieren. Die Versammlung der Kommunität entscheidet über die Mitgliedschaft. Sie trifft sich monatlich zum Gottesdienst, dem gemeinsamen Essen und zur Beratung und Planung ihres diakonisch-therapeutischen Engagements.

In jedem Kommunitätsgottesdienst werden zur Verehrung von Kosmas und Damain die Seligpreisungen gesungen. Damit bringen wir zum Ausdruck, dass die Anargyroi ein Leben in der Logik des Reiches Gottes gelebt haben. Dies verstehen wir auch als eine Einladung zur jesuanischen Nachfolge an uns.

Glücklich, die bei den Bettelarmen stehen: Ihnen gehört das Himmelreich!
Glücklich, die Klagenden: Sie werden getröstet werden!
Glücklich, die Gewaltfreien: Sie werden das Land erben!
Glücklich, die hungern und dürsten nach Gerechtigkeit: Sie werden satt werden!
Glücklich, die sich erbarmen: Ihrer wird sich erbarmt werden!
Glücklich, die reinen Herzens sind: Sie werden Gott schauen!
Glücklich, die Frieden machen: Sie werden Söhne und Töchter Gottes heißen!
Glücklich, die um der Gerechtigkeit willen Verfolgten: Ihnen gehört das Himmelreich!
Glücklich seid ihr, wenn man euch beschimpft und verfolgt und jedwedes Böse gegen euch sagt um meinetwillen. Freut Euch und jubelt! Euer Lohn im Himmel ist groß. So nämlich hat man die Propheten vor euch verfolgt.

(Mt 5, 3-16, Übersetzung Klaus Wengst)

Am 21. Mai 2008 wurde die Kommunität durch das Bistum Essen als privater kirchlicher Verein mit Rechtspersönlichkeit anerkannt. Das Essener Münster ist seit dem 9. Jahrhundert einer der herausgehobenen Orte der Verehrung von Kosmas und Damian in der Westkirche. Deshalb hat die Kommunität das Bistum Essen, um die Anerkennung als kirchlicher Verein gebeten und dort ihren Sitz gewählt.

Die Kommunität feiert das Kosmas und Damian Patrozinium
Die Kommunität feiert das Kosmas und Damian Patrozinium.